Webdesign und Werbung aus Dachau für genau Ihre Branche und Geschäft.

Wie im wirklichen Leben – „Real-Life vs. Internet“

Die wichtigsten Faktoren im Verkauf sind praktisch eins zu eins aus der Realität in das virtuelle Dasein umsetzbar.

Dazu ein Beispiel:

Sie machen mit der Familie eine Wandertour in den schönen bayrischen Bergen (oder anderen tollen Gegenden in Deutschland) und nach einer mehr oder weniger starken körperlichen Anstrengung (wir sitzen ja alle meistens doch den ganzen Tag im Büro) haben Sie Lust auf eine Kleinigkeit zum Essen. Da kommt es sehr gelegen, dass auf der Tour eine Gaststätte am Wege liegt. Gesagt, getan – man kehrt ein, will sich an einen Tisch setzen und es kommt was (fast) immer kommt.

Eine Bedienung tritt an den Tisch und legt mit der Bemerkung: „Was darf’s denn sein?“ die Speisekarten auf den Tisch.

Fehler 1: Da man die Speisekarte noch gar nicht lesen konnte, weiß man ja noch gar nicht „was es denn sein darf“!

Es geht aber auch noch schlimmer, denn oftmals kommt die Bedienung und fragt – mit dem obligatorischen „Speisekarte-auf-den-Tisch-legen“ – was man denn trinken will, während Sie gerade mal im Stehen die Jacke ablegen und noch gar nicht sitzen!

In solchen Momenten versagt die Bedienung mangels guter Einweisung vom Wirt vollständig, denn es wird verpasst dem Gast ein gutes Gefühl zu geben, ihn willkommen zu heißen und ihn auf ein gutes Essen/Trinken und eine gute Zeit einzustimmen.

Im Internet verhält es sich auf den Webseiten praktisch genauso!

Der interessierte Web-Surfer kommt – egal aus welchen Gründen – auf die Webseite und das erste was man ihm um die Ohren haut sind Informationen über die Tatsache wie gut man ist, welche Referenzen man hat und was man alles zu bieten hat und welche neuen Produkte welche Vorteile haben (First-Fact-Site).

… ein aus unserer Sicht gnadenlos schlechter Einstieg!

Lassen Sie doch den Webseitenbesucher erst mal auf der Webseite „ankommen“! Überraschen Sie ihn auf der Startseite mit interessanten (ja vielleicht sogar unterhaltsamen) Texten und Bildern, die ihn fesseln und zum Bleiben und Stöbern animieren. Die Fakten (Hard-Facts) sollten natürlich in einer gut strukturierten Navigation unmittelbar auf der Startseite ebenfalls bereitgestellt sein, denn es gibt grundsätzlich zwei Arten von Besuchern.

  1. Den gezielt kommenden Interessenten
    (für den ist die Navigation wichtig)!
  2. Und den zufällig vorbeikommenden Besucher
    (für den ist die gut und interessant aufgebaute Startseite perfekt)!

Fast alle uns bekannten Webseiten bedienen lediglich den Interessenten aus unserem „Beispiel 1“ und lassen die zufällig vorbeikommenden und neuen Besucher mehr oder weniger außer Acht.

Nicht nur, dass ein gezielt suchender Interessent mit einer guten Startseite noch mehr an die Webseite gefesselt wird, weil er „gute“, „neue“ und vielleicht sogar „unterhaltsame“ Informationen erhält – nein – der zufällige und neue Besucher wird Dank einer „Hauruck-Taktik“ quasi verschreckt.

Doch zurück zu unserem „Real-Beispiel“:

Wie wäre es denn, wenn die Bedienung uns als Gäste zunächst Platz nehmen lassen würde und uns dann – bei der Überreichung der Speisekarte – auf besondere Angebote des Tages und „Schmankerl“ in freundlichen und beschreibenden Worten aufmerksam machen würde. Das macht Lust auf mehr! Hier ist jedenfalls Feingefühl und Kompetenz seitens der Bedienung gefragt!

Der Gast fühlt sich sofort wohl und hat nicht das Gefühl, dass er möglichst schnell bestellen und damit Umsatz generieren soll. Dieser Weg bedeutet vielleicht etwas mehr Aufwand, hat aber einen enormen Vorteil:

Sie kommen nach Hause und erzählen bei Ihren Freunden, Bekannten und Verwandten, dass Sie eine herrliche Wanderung gemacht haben und bei einer echt tollen und guten Gaststätte eingekehrt sind. Das Essen war hervorragend und die Bedienung war freundlich, nett und absolut der Hammer! … und so weiter … Das ist perfektes „Empfehlungsgeschäft“!

Nun – im Internet läuft es kein Stück anders!

Webseiten, die Service, Zufriedenheit und auch Unterhaltungswert bereits beim ersten Besuch der Seite vermitteln, werden oft unbewusst und häufig weiterempfohlen. Unter dem Motto: „Du, ich war gestern auf einer Webseite, die echt super ist. Die machen ………. Die Seite musst Du Dir mal ansehen!“

Das ist Empfehlungsgeschäft – aus der ganz banalen Realität in die Virtualität umgesetzt – das wirkt! … und das ist nur „ein Faktor“ von vielen, die man bei der Erstellung einer erfolgreichen Webseite beachten sollte.

Wir beherrschen diese Faktoren! Fragen? Einfach melden …

Zurück